Funktionsweise Pneumatik



Am Beispiel KRESS-Pneumatik


Kraft, die von der Maschine ausgeht und nicht vom Anwender: das ist das Funktionsprinzip unserer pneumatischen Werkzeuge. Denn hier wird die volle Schlagenergie im pneumatischen Schlagwerk erzeugt, der Bohrfortschritt erfolgt völlig ohne eigene Kraftaufwendung.

Ausschlaggebend für diese Technologie ist ein im Hubkolben befindlicher Flugkolben, der durch schnelle Vor- und Rückwärtsbewegung in Schwingung versetzt wird und so seine volle Kraft über einen Döpper an den Bohrer weitergibt. Mit diesem doppelten Energiekonzept arbeitet das Schlagwerk völlig eigenständig ohne Beeinflussung durch die Andruckkraft des Anwenders. Dauerhaftes Arbeiten wird so deutlich vereinfacht. (Quelle: KRESS)